Digitale Kunst / NFT’s

NFT’s «Virtual Paradise I bis III»

von New Media Artist Daniela Filippelli

Daniela Filippelli hat in Zusammenarbeit mit VivaArte.online NFT’s mit dem Namen «Virtual Paradise I bis III» entwickelt. Die Werke und das Authentizitätszertifikat sind auf der Plattform Opensea hinterlegt, dem zur Zeit größten NFT Marktplatz. 

Sie können die digitale Kunst mit einem Klick auf die hier präsentierten Werke kaufen. Sie werden direkt zur Plattform Opensea weitergeleitet, wo Sie ein Kaufangebot abgeben können.

VivaArte.online begleitet den Weg und die Karriere der aufstrebenden Multimediakünstlerin Daniela Filippelli. Daniela Filippelli vereint in ihrer Kunst die reale und digitale Welt auf besondere Weise. Als Grafikerin und Malerin mixt sie Malerei mit digitalen Elementen und so entstehen Gemälde und Objekte mit einer unverkennbaren, einzigartigen Handschrift. 

Sie möchten mehr über Daniela Filippellis Kunst erfahren? Sprechen Sie uns an.

Lesen Sie mehr in den Medien:

dieostschweiz.jpg
Krypto-News.png
tvo.png
Bildschirmfoto 2021-04-20 um 16.15.35.pn
logo_wil24-4e3900e6d4c8d551cf478e301f324
Bildschirmfoto 2021-06-02 um 14.04.34.pn

Wie kann ich digitale Kunst kaufen?


In den letzten Monaten hat sich in der Kunstwelt ein Trend entwickelt: der Kauf von digitalen Kunstwerken. Vor allem seit das Auktionshaus Christie’s ein digitales Kunstwerk in einer Kryptowährung für umgerechnet etliche Millionen USD versteigert hat, ist dieses Thema in aller Munde. Wie funktioniert das? Konkret bedeutet dies, das man ein NFT (Non-Fungible Token) kauft und dafür einen Token und ein bestimmtes Objekt, das damit verknüpft ist, erwirbt. Diese NFT’s sind kryptografisch, nicht austauschbar und damit einmalig. Sie können nicht repliziert oder zerstört werden und sind in einer Blockchain gespeichert. Dies ist wie ein Echtheitszertifikat und dadurch fälschungssicher.




Warum kauft man digitale Kunst?


Physische Kunstwerke werden gerne gesammelt, aber in der digitalen Welt gibt es kein Äquivalent und es ist diese Lücke, die NFTs lösen wollen. Digitale Kunst konnte bisher viel einfacher geteilt oder vervielfältigt werden als reale Kunst wie ein Gemälde oder eine Skulptur oder ein greifbares Kunstobjekt. Jetzt haben Künstler/innen die Möglichkeit ihre digitalen Arbeiten, also Gifs, Animationen, Renderings oder digitale Prozesse, die zum Beispiel die Entstehung eines physischen Kunstwerks dokumentieren, zu verkaufen.




Wem gehört das Urheberrecht bei einem NFT?


Es ist gut zu wissen, dass der Schöpfer eines Werkes das Urheberrecht daran behalten kann - genau wie in der physischen Welt. Die Übertragung des Eigentums am Original ändert daran nichts. Also, Käufer erwerben in der Regel auch bei NFT’s nicht die Urheberrechte. Sie kaufen die Angeberrechte und das Wissen, dass Sie das «originale, authentische» digitale Werk besitzen.